Bericht: Saisoneröffnung am Hintertuxer Gletscher

„Jetzt gehst du Skifahren? Um die Jahreszeit? Wo geht denn das?“ Wie sich zeigte, bekamen diese Frage alle 16 Teilnehmer des Ski-Clubs aus Friedrichsfeld gestellt und bei allen lautete die Antwort gleich: „Na in Hintertux, auf dem Gletscher.“

Dort verbrachten die Wintersportfreunde vier sonnige Tage bei guten Schneeverhältnissen, und das bereits Anfang November. Es wurde dabei nicht nur begeistert Ski und Board gefahren, sondern auch der Nachwuchs für die vereinseigene DSV-Skischule trainiert, um diese bei den jährlichen Ausfahrten tatkräftig und sachkundig zu unterstützen.

Somit kamen alle Mitgereisten auf ihre Kosten: Sonne, Schnee, gute Laune und Erholung. Am Abend wurde dieses Programm dann fortgesetzt: Nach einem, auch mal einem mehr, gemeinsamen Getränk wurde sich frisch gemacht und kurz erholt, bis dann schon die Suppe im benachbarten Restaurant als Start unseres Essens wartete. Nach dem Salatbuffet und Köstlichkeiten wie Flugentenbrust oder Gamsbraten nutzten wir auch die Möglichkeit die regionalen Spezialitäten in flüssiger Form an der Bar zu probieren.

Wie es sich gehört, war das am nächsten Tag aber nie ein Hindernis in aller Früh hinauf zum Gletscher aufzubrechen, um wieder beim „Schlegeis“, „Kaserer“ und „Olperer“ unsere Spuren in den Schnee zu schneiden. Rast gab’s dann erst wieder zur gemeinsamen Mittagspause am „Fernerhaus“. So verbrachten wir gemeinsam vier wunderschöne Tage in den herbstlichen Bergen des Tuxertals. Und nächstes Jahr freuen sich schon wieder alle auf die gleiche Frage: „Jetzt gehst du Skifahren? Um die Jahreszeit? Wo geht denn das?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax